Excess Agreement

  1. Kunde:
    Liefert überbestandsliste
  2. LIBRA:
    Marktanalyse + Bewertung
  3. LIBRA / Kunde:
    Besprechung der Excessvereinbarung
  4. LIBRA:
    implementieren der Liste ins LIBRA System
  5. LIBRA:
    Anfrage an Kunde bei Bedarf
  6. LIBRA:
    Angebot an LIBRA

Bestellung

Bei einer Excessvereinbarung werden überschüssige Bauteile anhand einer Bestandsliste über uns vermarktet – ohne dabei Ihr Lager zu verlassen. Die angebotenen Komponenten werden ohne vertragliche Bindung über unsere weltweiten Vermarktungspartner angeboten. Sie entscheiden im Individualfall ob Sie Ihren Bestand veräußern wollen. Ihr Unternehmen fungiert in diesem Fall als klassischer Lieferant.

Ihre zusätzlichen Vorteile:

  • unkomplizierte Abwicklung
  • eigene Preisgestaltung
  • Exklusiver Vermarktungspartner

LI - Firmenpräsentation (339,98 KB)